Stopfmaschine: drehen und sparen

Drehen und sparen

Die meisten Pfeifenraucher rauchen auch ab und zu auch mal eine Zigarre oder ein Zigarillo. Selbst die Zigarette für Zwischendurch steht bei einigen auf dem Programm. Aber im Vergleich zum Pfeifentabak ist das Rauchen einer Zigarette deutlich teurer. Aber man kann auch mal eine selber drehen - oder?

Drehen von Hand

Wenn ich früher mal eine Zigarette geraucht habe - nach dem dritten Bier - dann gern auch "selbstgedreht". Das war damals irgendwie cool. Denn auch Cowboys können angeblich eine Zigarette mit einer Hand drehen. Mein erster Versuch in der Neuzeit war nicht so der Hit: irgendwie "krumm und schief" und auch nicht so lecker.

Mac Baren Tabak zum Drehen

Drehen mit einer "Mini-Maschine"

Aber ich habe nicht locker gelassen, denn am Tabak lag es nicht. Ich hatte den leichten, etwas aromatischen Tabak von Mac Baren Green (30 Gramm für 5,10 Euro*) benutzt. Also erst einmal eine kostengünstige Drehmaschine für etwa 3,50 Euro gekauft. Das macht Sinn und die Zigarette sah auch nach einer Zigarette aus. Aber der Vorgang war eher umständlich und ich konnte auch keinen Filter einbauen.

Elektrisch drehen

Elektrisch drehen

Ich konnte mich erinnern, dass mein Vater vor fast 60 Jahren auch mal gedreht hat -- nach dem Preis-Schock: damals betrugen die Kosten 4,29 Eurocent pro Zigarette und stiegen auf 4,73 Eurocent an. Heute liegen wir bei knapp 0,30 Euro / Stück. Es gab damals schon Zigarettenhülsen mit Filter und das Drehen der Zigarette war relativ komfortabel mit einer manuelle Stopfmaschine. Tabak rein, Hülse drauf und dann wurde der Tabak wie mit einer "Spritze" in die Hülse gepresst.

Natürlich geht das heute auch elektrisch; es ist deutlich schneller und komfortabler. Was ich nicht wusste: elektrische Stopfmaschinen wie die Powermatic 2 plus sind in Deutschland verboten. Aber dennoch ist es heute einfach eine elektrische zigarettenstopfmaschine im Internet ganz legal zu bestellen via: www.stopfmaschineshop.com

Die wichtigsten Vorteile

  • Automatische Tabakinjektion für optimale Benutzerfreundlichkeit.
  • Kontrollierte Tabakaufnahme: es gelangt nie zu viel oder zu wenig Tabak in die Zigaretten.
  • Eine Tabakstoffmaschine ist sehr schnell: innerhalb einer Sekunde produziert sie eine perfekt gefüllte Zigarette.
  • Geeignet für normale und extra lange Zigarettenhülsen.
  • Powermatic gerate sind sehr stabile, solide Maschine.
  • Elektrischer Verstopfungsschutz.
Drehen mit Komfort

Elektrische Zigarette = dampfen

Das Thema hatten wir schon ausführlich erläutert, aber für die einen ist es die "gesündeste" Art zu rauchen - nur nicht Rauschen ist besser - für die meisten ist dampfen keine Alternative zum echten "Rauchgefühl".

Kosten? Drehen macht Sinn

Selbst gedreht, nicht so der Hit

Wer also gern mal eine Zigarette raucht, sollte ernsthaft über eine Selbstgedrehte nachdenken. Eine gute elektrisch Drehmaschine kostet um die 80 Euro. Tabak und Hülsen sind zusammen signifikant günstiger. Auch den Tabak kann man entweder in kleinen Packungen (ab 30 Gramm) oder in Sparpackungen (200 Gramm und mehr, oft beim Discounter) kaufen. Drehtabak gibt es auch von exklusiven Marken, wie beispielsweise Lucky Strike, Marlboro, Camel, Pall Mall (ca. 100 Gramm für ca. 16 Euro) und anderen Herstellern. Abgesehen davon ist selber drehen ja auch irgendwie wie Pfeife stopfen: cool, oder?

Fazit

Als überzeugter Pfeifen-Fan rauche ich eher selten eine Zigarette. Aber die Option selbst zu drehen macht Sinn, weil man dann auch Tabake rauchen kann, die dem Pfeifentabak ähnlich sind.

Der nächste Pfeifentabak ist der Mac Baren Red Ambrosia. Genial ist der Tabak Kontor Nr. 33, den wir schon einige Male in der Pfeife hatten.

Linktipps

Fotos © 2019 Redaktionsbüro Kebschull,  Stopfmaschineshop.com

Oder mal eine Zigarre, z.B. MF Magnus Best Sumatra Zigarre