Meine zweite Denis Tonti Pfeife

Denis Tonti Pfeife

Weihnachten rückte näher und im neuen Jahr wollte ich mir meine zweite Denis Tonti Pfeife bestellen. Über das Design hatte ich mit Denis Tonti (aus Berlin) schon gesprochen. Liefertermin sollte vermutlich Mitte Januar fertig gestellt sein - wenn es Februar werden sollte ist dieses auch kein Problem. Auf eine Tonti lohnt es sich zu warten, auch wenn es schwer fällt.

Denis Tonti steht für hohe Qualität

Denis Tonti 78H17

Bei Denis kann man sicher sein, wenn man ihm ein wenig Freiheit lässt, wird man mit einer exzellenten Pfeife belohnt. Denis Tonti hat hohe handwerkliche Fähigkeiten, ein gutes Auge für Formen, Linie – Denis ist schließlich auch ein begnadeter Fotograf.

Als man mich gefragt hat, was ich mir zu Weihnachten wünsche, habe ich aus Scherz gesagt: Eine Pfeife. Dieses war wirklich mein Wunsch, den ich mir schließlich schon bei Herrn Tonti bestellt habe. Vor Weihnachten kam ein kleines Päckchen aus Berlin an. Der Absender war mir unbekannt. Das Päkchen war an unsere Tochter Stephie adressiert. Vielleicht hat sie sich was bei eBay bestellt.

Meine zweite Denis Tonti Pfeife mit Peterson Luxury

Ich glaube wieder ans Christkind

Am Heiligen Abend packe ich eine Denis Tonti 78H17 aus. Unglaublich, ein Traum. Eine – wie immer – perfekte Pfeife. Ich denke, dass sie ein Meisterstück ist, weil gerade hier die Linien extrem schwierig aus dem Pfeifenkopf zum Mundstück laufen. Kompliziert ist auch die Bohrung, weil der Winkel von Pfeifenkopf zum Mundstück sehr klein ist. Ich bin gespannt; es ist auch meine erste Pfeife mit Ebonit Mundstück. Es sieht natürlich sehr viel besser aus, als die „Standard“ Kunststoff-Mundstücke, die auch deutlich günstiger im Materialeinkauf sind.

Im Vorfeld hatte ich mit Denis über diese Pfeife per WhatsApp philosophiert, hatte mit dem Gedanken gespielt, diese zu kaufen. Mist, dann war sie weg.

Wie raucht sich die zweite Tonti?

Ich bin gespannt; es ist auch meine erste Pfeife mit Ebonit-Mundstück

Natürlich: das Rauchen ist einfach genial. Aber das Einrauchen ist für die ersten drei, vier Füllungen nicht ganz so ansprechend. Der Fachmann Denis Tonti empfiehlt: "Einfach befüllen und rauchen. Gerade am Anfang aber lieber öfter ausgehen lassen. Damit das rohe Holz nicht angegriffen wird."

Das erste Mal bestücke ich die Pfeife mit TAK – 16/5 Tabak. Denis hat mir den Tipp gegeben kein Twist, Cake Plug-Tabak beim Einrauchen zu nehmen, da hier der Temperaturverlauf nicht ganz gleichmäßig sein kann.

Das Mundstück aus Ebonit ist genial. Das ist eine schwierige Arbeit, die komplizierten Linien der Pfeife weiterlaufen zu lassen. Nur mal so am Rande: 150 Euro kostet ein Meter Ebonit Cumberland. Als Tipp: Ebonit-Mundstücke sollte man regelmäßig mit Paraffin einreiben. 10 Gramm Paraffin in der Apotheke gibt es schon für etwa einen Euro.

Schöne Linienführung

Die große Pfeife ist locker gestopft; mehr als 3/4 der Pfeife ist befüllt. Zweimal habe ich sie geraucht mit TAK - Dad‘n Tobak. Beim zweiten Mal habe ich sie sogar fast ganz befüllt. Sie raucht sich genial. Ich habe sie des Öfteren zur Seite gelegt. Natürlich ist der Rauchgenuss noch nicht ganz perfekt – dieses dauert ja bekanntlich seine Zeit. Unterschwellig mischt sich ein wenig Holzgeschmack. Nicht negativ, aber spürbar. Dieses kenne ich von meiner PASSATORE MODELL 2 WALNUT; auch diese wurde ohne Einrauchpaste angeboten.

Die nächste Füllung ist der Navi Flake Tabak aus den USA. Das passt gut, weil es eine große Pfeife ist; vielleicht demnächst mit der Falttechnik von Per. Ich mag den Flake eigentlich lieber etwas zerbröselt – aber dieses ist natürlich reine Geschmackssache.

Fazit

Ich kann jedem Pfeifenraucher – vor allem ,wenn dieser ein richtiger Pfeifen-Fan ist – diesen Pfeifenexperten aus Berlin empfehlen. Im Vorfeld sollte man abstimmen, wie die Pfeife aussehen soll. Bei Denis kann man sicher sein, eine handwerklich extrem gute Pfeife mit einem erstklassigen Material und einem zeitlosen Design zu bekommen. Übrigens besteht keine Abnahmepflicht. Falls wider erwartend die Pfeife nicht gefällt, findet Denis meist in wenigen Tagen einen dankbaren anderer Abnehmer.

Ich wage die Prognose, dass Denis Tonti in naher Zukunft mehr und mehr zur Kenntnis genommen wird – ein echter Geheimtipp also, den ich gerne mit Ihnen teile.

Übrigens: meine zweite Denis Tonti Pfeife ist dann doch meine dritte Tonti geworden. Dazu mehr im nächsten Beitrag...

Linktipps

Fotos © 2017 Redaktionsbüro Kebschull

Drei Denis Tonti Pfeifen