Mac Baren - HH Latakia Flake

HH Latakia Flake

Wie schon mehrfach erwähnt, bin ich eigentlich kein Latakia Fan. Aber nach dem genialen HH Vintage Syrian und HH Vintage Latakia, traue ich mich jetzt, mit viel Respekt an den Latakia Flake.

 

Sympathische Dose

Latakia ist dominant aber nicht aufdringlich

Die 50 Gramm Flake Dose sind quadratisch, praktisch, gut. Perfekt für unterwegs. Dose geöffnet und man schnuppert angenehmen Latakia Duft. Nicht aufdringlich, aber deutlich dominant. Drei Flake Steifen nebeneinander. Dann erst einmal 15 Minuten atmen lassen, weil der frische Tabak natürliche Feuchtigkeit hat, vor allem als Flake.

In der Pfeife

Die erste Pfeife nicht mit der klassischen Falt-Methode sondern zerrissen und etwas aufgebröselt. 15 Minuten atmen, Trocknung waren vielleicht etwas zu kurz. 2-3 anzünden, bis der Tabak richtig glimmt. Erster Eindruck, duftet phantastisch, brennt kühl in der Pfeife und nicht auf der Zunge.

Der Latakia Flake ist der Tabak, den Per Jensen gern allein raucht (s. Interview Interview Per G. Jensen (Mac Baren)).

Wir empfinden den Duft als nicht aufdringlich, schon dominant nach Latakia aber nicht so, dass er Menschen in unmittelbarer Nähe vertreibt.

Hellen Virginias, würzigen Orienttabake, ein wenig Burley sowie einer gehörigen Menge an Latakia

Herstellerangaben

Drei Streifen...

Bei HH Latakia Flake handelt es sich um einen heißgepressten Tabak. Während des Pressvorgangs wird dem Tabak Wasserdampf zugeführt, der ihn weiter reifen lässt und einen weichen Rauchgenuss sicherstellt. Eine Mischung aus hellen Virginias, würzigen Orienttabaken, ein wenig Burley sowie einer gehörigen Menge an Latakia aus Zypern bildet die Grundlage dieses Blends.

Äußerst komplexes Geschmackserlebnis mit einer vordergründig rauchigen Note von Latakia sowie raffiniert darunter liegenden, natürlich-süßen Aromen von Virginiatabaken. Von Zeit zu Zeit sticht die fein nuancierte, leichte Würze von Orienttabaken hervor, rundet das Zusammenspiel der Tabake ab und lässt dieses einzigartige Raucherlebnis entstehen.

HH Latakia Flake verfügt nur über minimale Aromazusätze und verzichtet vollkommen auf ein Top Flavor. Der vollmundige Geschmack entspringt den Tabakblättern selbst.

Ein mittelstarker, sehr erfüllender Tabakgenuss mit einer leicht rauchigen Note.

  • Stärke 3
  • Aromatischer Geschmack 3
  • Raumnote 3

Unsere Bewertung

  • Stärke: 3 von 5 Punkten
  • Aromatisierung: 3 von 5 Punkten
  • Raumnote: 3,5 duftet stark nach Latakia, aber nicht unangenehm

Legende:

1 – sehr mild;
2 – mild bis mittelstark/mild bis medium;
3 – mittelstark/medium;
4 – mittelstark bis stark/medium bis voll
5 – Stark/(sehr) voll

Fazit

Ein wenig weinen wir dem Mac Baren - HH Vintage Syrian nach, aber der Mac Baren - HH Vintage Latakia hat die Lücke geschlossen. Der HH Latakia Flake ergänzt dieses Trio ideal. Gerade wenn es mal etwas mehr Latakia sein soll und als bequeme Dose für unterwegs, ist es ein Tabak, der es bei mir von Null auf Platz 3 geschafft hat. Gratulation!

Die nächsten Latakia Tabake im Test sind:

  • Peterson - Old Dublin
  • TAK - Herbst 84
  • TAK - Latakia Cake

Linktipps

Fotos © 2017 Redaktionsbüro Kebschull

HH Latakia Flake verfügt nur über minimale Aromazusätze