Burley´s Crumble von Motzek/TAK


Burley´s Crumble - TAK (Motzek)

Ein Tabak der sich sofort in meine Top-Liste katapultiert hat… gerade sowieso auf einem ausgiebigen Burley-Trip, würde ich mich mittlerweile auch als „Burley-Kautz“ titulieren! Da kam mir der Burley´s Crumble genau zur rechten Zeit...!

 

"Codger Burley Blends"... und Burley Raffinesse 

Die US-Pfeifenfreunde sagen „Codger Blends“..also „Alter Kautz Mischungen“, meistens sind diese reine Burleys, wie Prince Albert, Sir Walter Raleigh, Carther Hall und einige andere… Einfache, aber grundehrliche Burley-dominierte, bis pur-Burley Mischungen.

Bei manchen als „Zigaretten-Tabak“ verschrien.. und ich gebe zu.. pure Burley Blends können etwas eindimensional daherkommen (was aber nicht unbedingt was schlechtes sein muss mMn!)… mit Geschick in Tabake eingearbeitet, oder gar als Fundament für eine Mischung, der noch weitere Tabake hinzugefügt werden, kann Burley sehr spannend und geschmackvoll werden! Der Burley´s Crumble ist einer von vielen Beweisen, dass Burley mehr kann als nur „nussig-herb“…. Kommt er mit ein wenig mehr Raffinesse daher, ist aber auch ein grundehrlicher, einfacher Genuss für Burley-Freunde.

Kräuterig, nussig-süß und herb-würzig

Drei Sorten Burleys, etwas Virginia und ein klein wenig Kentucky… der Geruch überraschte mich zuerst. Mir sprang sofort eine leicht fruchtige, sehr frische, kräuterige Note entgegen. Nussig-süß.. leicht würzig.. so einen Burley-Duft habe ich noch nie gerochen, mal ganz ab vom Geschmack! Woher die Kräuter-Note kommt, ist mir ein Rätsel, aber ich LIEBE sie und gerade diese Note macht den Tabak so besonders für mich. In der Pfeife spielt der Burley auch einige seiner charakteristischen Geschmacksnuancen aus, aber vom Geruch her, hätte ich auf eine Virginia/Burley/Perique Mischung getippt!

Drei Sorten Burley, Virginias und Kentucky ergeben eine spannende, raffinierte Mischung

Satte Brauntöne dominieren seine Erscheinung. Hell-, mittel-, dunkelbraun…alles da. Teilweise fast schwarz. Der Crumble Cake kommt ähnlich wie der neue Virginia Cake sehr fein daher, wenn man ihn einmal „gecrumbled“, also zerkrümelt hat. Der Micha´s Cake hingegen besteht aus gröberen Blättern, aber Virginia und Burley Crumble wurden aus sehr fein geschnittenen Tabaken zum Cake gepresst.

Crumble Cake typisch kommt er etwas feuchter daher, kann aber sofort geraucht werden. Einfach ein Stück abbrechen, klein rubbeln und ab dafür.. ich bevorzuge aber 30-60 Minuten Trocknungszeit, so raucht er sich schön trocken und die Aromen kommen noch einen Tick besser zur Geltung.

"Burley Mood" mit Davy Graham

Davy Graham´s "Angi" tönt aus meinen Boxen, als ich das Feuer gen Tonpfeife bewege. Der Geschmack sofort erfrischend, kräuterig, bevor sich schnell die Burley-typische, Nussigkeit zeigt. Dezent erdig, vielleicht etwas holzig, wird der Geschmack dominiert von einer süß-würzigen Nussigkeit mit schokoladigen Anklängen und der betörenden Kräuter-Note. Die Würze intensiviert sich etwas über die Füllung hinweg und die Aromen bleiben konstant. Nach ca. ¼ der Füllung hat der Burley´s Crumble sich „eingegrooved“ und ich mich auch auf ihn. Eine leicht herbe, malzige Note gesellt sich auch dazu… der Tabak hat schon eine gewisse Tiefe zu bieten.

Nussig, herb-würzig, leicht süßlich-erfrischend, kräuterig, malzig… Langweilig? Weit davon entfernt! “Was will das Burley-Raucher Herz mehr?“ denke ich mir und bin mir schnell sicher…der steigt in meine Top-Liste auf.. ich habe sogar meine neue Vauen Pfeife diesem Tabak gewidmet! Gerade wegen der außergewöhnlichen Kräuter-Note, die schon beim Trockenzug klar raus zu schmecken war, gefällt er mir persönlich so gut. Durch den feinen Schnitt glimmt er recht zügig durch und größere Köpfe empfehlen sich hier für längere Rauch-Sessions.


Begeistert vom Burley´s Crumble widme ich ihm meinen neusten Schatz...die Vauen Curve CV434

Er hat zwar schon etwas „Feuer unterm Hintern“, aber tritt dir niemals in den Hintern.. 😉 Medium in der Stärke ist er durchaus All-Day tauglich, kann bewusst „erforscht“ werden, oder auch beim Arbeiten gemütlich weggepafft werden.

Was bleibt mir noch zu sagen außer…WOW…das ist mal ein Burley, der mir genau in den Kragen passt. Eine klare Bereicherung für meinen „Burley-Craze“ und eine Empfehlung, nein…ein MUSS für alle Burley-Fans!

Ein "Must-Try" für jeden Burley-Aficionado

Bewertung

  • Stärke: 3 von 5 Punkten
  • Geschmack: 3.5 von 5 Punkten (medium bis voll)
  • Aromatisierung: 0 von 5 Punkten (Tabak pur)
  • Raumnote: tolerierbar (würzig, tabakig)

Legende:

1 – sehr mild;
2 – mild bis mittelstark/mild bis medium;
3 – mittelstark/medium;
4 – mittelstark bis stark/medium bis voll
5 – Stark/(sehr) voll

 Linktipps

Allgemeine Informationen zu Tabak-Bewertung / Previews

Text und Fotos © 2017 Deniz Beck